.

Berufung – Habe ich auch eine?

Erscheint dir die Bedeutung des Wortes etwas zu groß, weil du keinen Ruf in dir spürst, einen bestimmten Auftrag auszuführen? Ich glaube, dass Viele so über dieses Wort denken und meinen, dass es nur wenigen Glücklichen vorbehalten ist, ihre Berufung zu finden oder überhaupt eine zu haben.  

Doch im Wort Beruf steckt auch das Wort Ruf. Darum macht sich kaum jemand Gedanken. Einen Beruf erlernen wir meist, ohne einen besonderen Ruf zu spüren.

Warum betrachten wir den Begriff Berufung dann nicht auch anders und mit mehr Leichtigkeit?

Für mich bedeutet Berufung: Ich tue das, was ich wirklich will, was ich dazu gut kann und was mich mit Sinn erfüllt.

Da muss es nicht DIE eine Tätigkeit sein. Berufung kann aus mehreren Tätigkeiten bestehen. Es kann ein Feld beruflicher Möglichkeiten sein. Und Berufung kann auch (zusätzlich) außerhalb des Berufs gelebt werden.

Für mich hat Berufung immer einen Bezug zum tiefliegenden WARUM. Bin ich damit verbunden, so bin ich motiviert, inspiriert und voller Energie beim Tun. Berufung ist für mich also nichts Statisches – Inhalte und Tätigkeiten können sich verändern. Aber die Erfüllung bleibt, wenn wir unser WARUM, unsere Werte, Stärken, Fähigkeiten und Interessen definiert haben und diese Anteile im Einklang sind. Wenn wir sie immer wieder als Kompass nutzen.

In Kurzform ist für mich Berufung = eine (beruflich) erfüllende Tätigkeit. Und die ist ganz individuell. So wie du individuell und einzigartig bist.

Möchtest du deine Berufung finden? Melde dich gerne bei mir, und ich begleite dich ein Stück auf deinem Weg.

Auch du hast eine Berufung

Lass uns gemeinsam den Weg zu deiner beruflichen Erfüllung finden.

Angebote

Terminbuchung

Kontaktieren